Blusen-Sew-Along Teil 2

Ganz schön viel Zeit habe ich inzwischen in mein Blusenprojekt zum Blusen-Sew-Along 2017 von Ellepuls investiert, aber es scheint, dass sich der Aufwand lohnen wird.

​Ein Tutorial zum Ärmelschlitz ist nebenbei auch noch entstanden, schaut mal hier.

Das Thema für die zweite Woche: Welche Schnittänderungen, erste Nähte, gibt es Hürden?

Schnittänderungen​

Letzte Woche habe ich euch schon erzählt, dass ich zwei ähnliche Schnitte verglichen habe:

  1. Die Hemdbluse Modell 16 aus der Fashion Style ​8/2016  und
  2. Und Bluse Elsa aus La Maison Victor 2016/5

Entschieden habe ich mich für den ersteren Schnitt (kurz: Modell-16)

Ich habe beim Blusenkauf schon die Erfahrung gemacht, dass Blusen, die scheinbar den gleichen Schnitt haben, ganz unterschiedlich sitzen, manche sehen perfekt aus, und andere gehen gar nicht. Deshalb habe ich alle Schnitteile mit einer fertigen, gut sitzenden Bluse verglichen und entsprechende Schnittänderungen gemacht.

  1. Die Passe musste ich entgegen meinen ersten Annahmen nicht verbreitern​
  2. Die Ärmel habe ich um 3 cm verlängert und nach unten schmäler zulaufen lassen, so wie bei Bluse Elsa
  3. Die Manschetten sind bei mir fertig nur 22 cm lang
  4. Kragen und Kragensteg sind bei mir auf die ganze Länge 1,5 cm kürzer als vorgesehen, der Kragen sollte nicht so weit und groß werden.
  5. Vom Kragensteg und Kragen habe ich je ca. 4 mm in der Höhe weggenommen.

Erste Hürden gab es vor allem beim Zuschnitt zu überwinden

​Der Viskosestoff ist so schlabberig, dass ich viel zu tun hatte,  den Stoff so glattzustreichen, dass die Streifen in einer geraden Linie verlaufen. Aus diesem Grunde habe ich auch jedes Teil einzeln zugeschnitten und den Stoff nicht doppelt gelegt. Die Schnittteile für Kragensteg, Kragen und Passe habe ich vor dem Zuschnitt erst einmal verdoppelt, so dass ich die Teile nicht im Stoffbruch zuschneiden musste.

Damit die Streifenbluse etwas Pep bekommt, habe ich die vordere Blende extra quer zugeschnitten und an die Vorderteile genäht. ​Und zwar als nach außen geklappte  verdeckte Knopfleiste, wie ich diese bei meinem Sommertop schon einmal genäht habe. Wenn ich es schaffe, dann gibt es dazu bis nächste Woche noch ein Tutorial.

Erste Nähte​

Nach dem Annähen der Blenden habe ich die Ärmelschlitze eingefasst. Und zwar nicht mit dem Dachschlitz, wie er bei Modell-16 vorgesehen war, sondern auf eine einfachere Art, so wie ich es schon vor Jahren immer gemacht habe. Aus meiner kleinen Foto-Anleitung, die ich dazu auf Instagram geschrieben habe, habe ich noch ein ​Mini-Ärmelschlitz-Tutorial geschrieben,  das ihr hier findet.

Die Manschetten sind schon am Ärmel aber noch nicht abgesteppt. Ich weiß noch nicht: nur klappkantig oder mit einer doppelten Naht?

Am Kragen habe ich in der hinteren Mitte ein kleines Eck abgenäht. Das hat mir an einer fertigen Bluse so gut gefallen.

Die Rundungen am Kragensteg finde ich immer besonders schwierig, vor allem, weil sie nachher gleich sein sollten.

Die Ärmel habe ich so wie bei Modell-16 beschrieben eingenäht. Die Weite habe ich sogar mit zwei Reihen eingehalten.

Vergleich Anleitung La Maison Victor und Fashion Style

Eigentlich weiß ich, wie ich die Bluse nähen will, aber immer wieder lese ich nach, was denn die Nähhefte dazu sagen: die Anleitung bei La Maison Victor ist wirklich sehr schön bebildert und erklärt.  Der Ärmelschlitz wird ähnlich beschrieben wie ich es mache. Was ist beim Einsetzen der Armkugel vermisse: Es wird nicht erklärt, wie man die Weite der Armkugel einfasst. Es heißt da nur: "Die Markierungen aufeinander stecken, danach den Stoff zwischen den Markierungen verteilen". Aber, dass das am besten mit einem großen Geradstich geht, indem man am Unterfaden zieht und den Stoff dadurch gleichmäßig verteilen kann, wird nicht erwähnt. In der Fashion Style wird an dieser Stelle auf einen allgemeinen Teil "Ärmel einsetzen" verwiesen, eine schön bebilderte Anleitung, bei der eben das Einhalten der Ärmel erwähnt wird. Allerdings wird auch hier vorausgesetzt, dass man weiß, dass dazu der Unterfaden gezogen werden muss.

Mein aktueller Stand

Der erste Ärmel ist eingeheftet und ich war sehr gespannt auf die Anprobe. Aber ich bin bis jetzt sehr zufrieden. Der Ärmel sitzt perfekt und die Länge passt auch. Bei fertigen Blusen sind mir meistens die Ärmel zu kurz.

Die Seitennähte sind bisher auch nur mit großen Stichen geheftet. Da muss ich noch schauen, ob die Weite und die Länge so passt. Ich glaube, ich schaff's bis nächste Woche.

Jetzt noch schnell verlinkt mit dem Blusen-Sew-Along Teil 2 und dann schau ich mal, was ihr so gemacht habt.

Liebe Grüße Rest

6 Comments

  1. Liebe Resa, bei Deiner Bluse finde ich ja vor allem die Knopfleiste total witzig durch ihre Querstreifen. Das war sicher eine gute Idee! Danke auch für Dein Tutorial fürs Einfassen des Ärmelschlitzes. In meiner Anleitung wird es anders beschrieben, aber Deine Fassung klingt viel einfacher. Vielleicht probiere ich mal beide Fassungen aus! Und die Anleitungen der LaMaison Victor finde ich auch nicht so gut, manchmal fehlen doch entscheidende Passagen.
    LG Barbara

    1. Liebe Barbara, vielen Dank! Ich hätte auch Lust, andere Anleitungen für den Ärmelschlitz nachzuarbeiten und dann zu vergleichen. Vielleicht sehe ich auf deinem Blog ja noch, wie du den Schlitz letztendlich eingefasst hast.
      LG Resa

  2. Liebe Resa,
    Deine Knopfleiste ist ein wunderschönes Highlight deiner Bluse. Das gefällt mir ganz Außerordentlich.
    Auf dein Tutorial freue ich mich schon.

    LG Bine

    1. Liebe Bine,
      vielen Dank! Die Knopfleiste ist es auch, warum ich auf eine Brusttasche verzichte, das wäre mir jetzt fast zu viel.
      LG Resa

  3. Deine Bluse ist wirklich raffiniert, was die Details angeht. Du hast ja so akkurat gearbeitet, einfach toll.
    Auf das Tutorial freue ich mich auch, denn an der doppelten Knopfleiste bin ich gescheitert und habe eine andere Lösung gefunden.
    LG
    Sandra

    1. Liebe Sandra,
      vielen Dank! Meine Art die Knopfleiste zu nähen ist wirklich ganz einfach. Ich habe es mir an einer fertigen Bluse abgeschaut, da hat es mir so gut gefallen.
      LG Resa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*