Blusen-Sew-Along #BlusenSA2017 – Teil 1

Ich bin dabei beim Blusen-Sew-Along 2017 von Ellepuls

Mein erster Sew-Along und ich bin schon sehr gespannt, was hier miteinander genäht wird.

Stoffwahl

Ich stand vor der Wahl: einen dunklen Stoff zu vernähen, den ich schon habe, oder schon an den Frühling denken? Und letzte Woche war so toller Sonnenschein, dass ich nur noch von hellen, frischen Frühlingsfarben geträumt habe. Also bin ich losgezogen einen Stoff zu kaufen. Das war leider gar nicht so einfach, denn Stoffe für das Frühjahr gab es noch nicht so viele zur Auswahl. Und ich hatte mir auch schon etwas in den Kopf gesetzt: Irgendeinen blau-weißen Streifen.​

Letztendlich habe ich mir einen Stoff bestellt. Einen weichfließenden Viskose Javanaise. Stoffe bestellen ist ja nicht so meins, ich fühle einen Stoff gerne bevor ich ihn kaufe. Also war ich schon sehr gespannt. 

Mein erster Gedanke beim Auspacken: Oh- sieht ja richtig gut aus!  Bis ich gemerkt habe, dass mein erster Blick auf die linke Stoffseite fiel. Auf der rechten Stoffseite ist der blaue Streifen sehr, sehr kräftig - oh je, sieht das nicht nach Fasching aus???

Nach etwas Zweifel hab ich mich jetzt entschlossen, kurzerhand die linke Stoffseite nach außen zu nehmen. ​

Blusenschnitt

Die Bluse selber soll eine schlichte Hemdbluse mit verdeckter Knopfleiste werden. 

Auf der Suche nach einem geeigneten Schnitt habe ich zwei Modelle gefunden.

  • oben links seht ihr die Bluse Elsa aus der ​Maison Victor 5/2016 mit verdeckter Knopfleiste und hochgeschlossenem Kragen
  • Auf dem Bild rechts seht ihr  Modell 16 aus der Fashion Style 8/2016 mit Button-Down-Kragen und Brusttasche

Eigentlich geht es mir nur um einen schönen Grundschnitt, für die Details habe ich so meine eigenen Ideen. Weil ich mich nicht entscheiden konnte, habe ich beide Schnitte abgepaust und miteinander verglichen und noch mit einer fertigen Bluse verglichen. Die Weite ist bei beiden Modellen ungefähr gleich. Die Bluse Elsa hat einen relativ weiten Kragen, wahrscheinlich weil sie hochgeschlossen getragen werden soll. Das gefällt mir aber nicht so.

Ich habe mich jetzt für die rechte Bluse entschieden, werde diese aber mit verdeckter Knopfleiste nähen. Die Ärmel muss ich etwas verlängern und und die Schulterpasse  1 cm breiter machen. Sonst müsste aber alles passen. Den Kragen werde ich nicht zum Knöpfen machen. Hoffentlich fällt er schön, wenn ich den oberen Knopf offen lasse.

Inspiration für meine Bluse

Bei der Stoffwahl war ich inspiriert von von den "Neuen Frühlings-Trends": Blau-weiß gestreifte Blusen. Das sieht doch richtig frisch aus und passt wunderbar zu mir. Allerdings ziehe ich die schlichte alltagstaugliche Form den gerüschten Varianten vor.

Und dann denke ich bei neuen Kleidungsstücken immer gleich daran: was habe ich schon im Kleiderschrank? Wie lässt sich das neue Teil mit älteren Sachen kombinieren? Ich habe immer gleich ein komplettes Outfit im Kopf und blau-weiß passt hervorragend zu den anderen Blautöne meiner Jacke und meiner Schuhe, oder einfach nur zu Jeans oder weißer Hose.

​So, jetzt lese ich mal bei euch anderen Näherinnen nach und mache mich dann an's Zuschneiden.

Liebe Grüße Rest

​verlinkt mit #blusenSA2017 bei Elke von Ellepuls

6 Comments

  1. Liebe Resa,
    ich bin total gespannt auf deine Bluse. Der Stoff und der Schnitt wären ja auch richtig meins, aber ich trau mich noch nicht an Blusen. Sie wird dir bestimmt sehr gut stehen und ich freue mich schon auf deine Berichte.
    liebe Grüße
    Jana

    1. Liebe Jana,
      vielen Dank erstmal. Ich bin auch gespannt wie sich die flattrige Viskose vernähen lässt. Das Zuschneiden war schon mal nicht so einfach, der Stoff verzieht sich in alle Richtungen. Aber klar kannst du auch eine Bluse nähen! Ich würde für den Anfang einen feinen Baumwollstoff nehmen, der lässt sich auf jeden Fall leichter zuschneiden und nähen. Und dann kannst du ja mal mit einer Bluse ohne Kragen anfangen. Eins nach dem anderen, nur Mut 🙂
      Liebe Grüße
      Resa

  2. Ein wunderschöner Beitrag und eine tolle Stoff- und Schnittauswahl! Ich hätte mich auch gerne an Streifen gewagt, aber dadurch, dass das im Sew Along meine erste Bluse wird, versuche ich mich erst einmal an einem Stoff, der etwas mehr verzeiht… Ich freue mich schon, dein fertiges Werk zu sehen!
    Oh und danke für die schönen Schnitt-Inspirationen, „La Maison Victor“ kannte ich noch gar nicht.
    Liebe Grüße,
    Julia

    1. Liebe Julia,
      gerade habe ich deinen Stoff auf Instagram gesichtet, da hast du eine schöne Wahl getroffen und die Baumwolle lässt sich bestimmt besser vernähen als meine Viskose. Bin auch schon gespannt darauf, wie es dir beim Nähen ergeht und auf deine fertige Bluse.
      La Maison Victor habe ich auch erst vor ein paar Monaten auf Instagram gesehen, die Hefte sind wirklich toll und vor allem sind die Schnitte genau erklärt.
      Liebe Grüße
      Resa

  3. Liebe Resa,
    was für ein strukturiertes Vorgehen, wow! Ich würde den Stoff wohl auch von der linken Seite verwenden, gefällt mir gut und es spricht aus meiner Sicht nichts dagegen. Von lmv-Schnitten war ich bislang immer sehr angetan, sowohl was die Passform als auch die Anleitung/Verarbeitung angeht. Aus der Fashion Style habe ich bislang noch nichts genäht.
    Ich freue mich auf deine Ergebnisse und Erfahrungen!
    Liebe Grüße, Lena

    1. Liebe Lena,
      vielen Dank. Irgendwie mag ich mich bei einer Bluse nicht vom Ergebnis überraschen lassen. Aber ich bin schon gespannt, wie der Schnitt sitzt. Nicht alle fertige zu kaufenden Hemdblusen sitzen gut, deshalb finde ich den Schnitt gar nicht so einfach zu nähen aber vlt. komme ich ohne Änderungen zum Ziel.
      Liebe Grüße
      Resa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*