Dirndlschürze selbst genäht

Dirndlschürze aus Baumwolle mit Satinband

Jetzt wirds zünftig – mit meiner Dirndlschürze

Ich wohne zwar nicht in Bayern, aber immerhin in Süddeutschland, in der Nähe von Stuttgart. Und lange habe ich mich gegen ein Dirndl gesträubt. Bis ich vor zwei Jahren eines anprobiert habe, in Bayern übrigens – und ich sage euch, es war Liebe auf den ersten Blick. Ein ganz schwarzes und dazu habe ich eine rot-gemusterte Schürze. Ein Dirndl für alle Gelegenheiten und quasi für die Ewigkeit….. Also die Verkäuferin war wirklich gut 😉 Sie musste aber auch nicht viel tun um mich zu überzeugen.

Inzwischen habe ich auf vielen Festen so schöne bunte Dirndl gesehen, dass ich es fast schon bereut hatte, dass ich so spontan ein schwarzes gekauft habe. Da wusste ich aber noch nicht, dass mich das Nähfieber wieder packt.

Zum einfarbigen Dirndl kann ich mir die tollsten gemusterten Schürzen nähen

Aber jetzt habe ich den Vorteil eines einfarbigen Dirndls entdeckt: Es passt einfach jede Schürze dazu! Und mit einer neuen Dirndlschürze habe ich das Gefühl ein neues Dirndl zu tragen.

dirndlschuerze-3

Wie habe ich die Dirndlschürze genäht?

Als Muster habe ich mir meine gekaufte Schürze hergenommen und mit genau den gleichen Maßen ein Rechteck plus Nahtzugabe zugeschnitten. Das Rechteck wird rechts und links gesäumt und oben in Falten gelegt.

Nachtrag: inzwischen habe ich eine Anleitung für eine Dirndlschürze geschrieben, die findet ihr bei meinen Tutorials.

Den schönen gelben Herzstoff habe ich bei birdsandbees design gefunden. Es war das letzte Stück – Glück gehabt. Der Stoff heißt „be mine“ aus der Serie „Dutch Love“ von Hamburger Liebe aus dem Jahre 2012, also schon ein bisschen älter. Mir hat vor allem das Gelb so gut gefallen. Ich habe ja schon bei meinem Canvas-Rock erwähnt, dass ich gerne gelb trage.

Satinbund und Satinbänder für die Dirndlschürze

Den Satinstoff für den Bund und die Bänder habe ich bei meiner Freundin, die ein Modeatelier hat, bekommen. Das war echt ein Zufall, dass sie einen passenden Rest hatte.

Die langen Bänder werden am Ende schräg zugeschnitten und dann verstürzt. Der Bund wird mit Vlieseline verstäkt und an die obere Kante mit den Falten genäht. Dabei werden an den Seiten die Bänder mitgefasst.

Ganz zum Schluss wird die Nahtzugabe am Saum umgenäht. Ich hefte oder stecke auch gerne mal etwas für eine Anprobe, ehe ich richtig nähe. Die Schürze sollte ca. 2cm kürzer als der Rock sein.

Dirndlschürze und Täschchen

Das Täschchen aus schwarzer Baumwolle darf ich mir immer von meiner Tochter ausleihen. Das hat sie vor einigen Jahren nach ihrem eigenen Entwurf genäht. Dass es mal zu Mamas Dirndl passt, hat sie damals sicher nicht gedacht.

Ganz zum Schluss kann ich euch nur warnen: Dirndlschürzen nähen macht fast so süchtig wie Taschen nähen.  Ich habe nämlich gerade schon den Stoff für meine 3. selbergenähte Schürze daliegen ….. ihr hört also demnächst wieder von mir.

gruesse_resa_2

 

 

Stoff:
„be mine“ aus der Serie „Dutch Love“ von Hamburger Liebe aus dem Jahre 2012

Verlinkt mit RUMS

Hier geht es zu meiner Nähanleitung für die Dirndlschürze

Follow my blog with Bloglovin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*