Rock Resa – neues Schnittmuster – coming soon

Seit 18.07.2017  im Shop erhältlich: E-Book Rock Resa
>>> hier geht es zum Shop <<<
bis 08.08.2017 zum Angebotspreis von 4,50 EUR, danach 5,90 EUR

>>> weitere Infos und viele tolle Designbeispiele aus dem Probenähen <<<

Rock Resa - ein Rockschnitt ganz nach meinem Geschmack

Wie schon mehrfach angekündigt, ist es bald soweit. Mein erster Schnitt für ein Kleidungsstück, einen Rock, ist fast fertig.

Schon bevor ich vor 11 Monaten mit meinem Blog angefangen habe, hatte ich die Idee für diesen einfachen Lieblingsrock einen Schnitt zu erstellen. Am liebsten hätte ich letzten Sommer sofort damit angefangen, aber es war August und die heißen Tage für einen Sommerrock waren gezählt. Und überhaupt: wie erstellt man einen Schnitt? 

Inzwischen habe ich mit meinem Täschchen "Cambag Tessa" erste, äußerst positive Erfahrung gesammelt. . Ein Taschenschnitt in zwei Größen, aber natürlich musste ich dafür keinen Gedanken an die Passform verschwenden. Höchste Zeit also, mich an die nächste Herausforderung zu wagen -  ein Schnitt für ein einfaches Kleidungsstück, eben meinen "Rock Resa". Benannt nach mir, weil's mein aktueller Lieblingsrock ist. 

Die hier gezeigten Beispiele lassen schon mal erahnen, wie unterschiedlich die Röcke aussehen können. Vom leichtem Sommer-Minirock bis zur bürotauglichen Variante aus Strickjacquard.  Und wenn es ganz basic sein soll, kannst du den Rock auch aus einem einfarbigen Stoff nähen.

Aber jetzt zu meinem neuesten Designbeispiel

Blau ist die Farbe im Juni beim Jahressewalong "12 Colours of Handmade Fashion" von Selmin vom Blog Tweed & Greet.  Und Blau ist schon seit dem letzten Jahr eine meiner Lieblingsfarben. Das maritime Blau-Weiß passt so gut zum Sommer und lässt sich wunderbar kombinieren.

Genäht habe ich mir übrigens die knielange Variante des Rocks. Das kommt schick daher und mit Blazer und meinen neuen dunkelblauen Schuhen fühle ich mich richtig gut angezogen. Nicht zu vergessen, meine Cambag :-). Vielleicht sollte ich doch noch ein dunkelblaues Täschchen aus echtem Leder nähen?​

Und hier habe ich den Rock ganz sommerlich frisch mit einem Schuss Gelb kombiniert - ich mag die Farbkombination sehr.

Stoffwahl für den Rock

Vernäht habe ich übrigens den Reststoff von meinem Ringelshirt Hertha, das ich euch hier schon gezeigt habe. Diesen wunderschönen Romanit-Jersey gibt es bei Pepelinchen in zwei Streifen, die sich toll kombinieren lassen. Aber lest bei meinem Blogbeitrag zum Ringelshirt mehr über die Vorzüge dieses Stoffes.

Nähte bei Streifenstoff nähen - wie treffen die Ringel aufeinander?

Immer wieder eine Herausforderung, die ich bestmöglichst schaffen will.  Es gelingt mir nicht immer 100%-ig, aber einen Versuch ist es allemal wert. ​

Am besten wird das Ergebnis, wenn ich die Schnittteile in kleinen Abständen mit Stecknadeln senkrecht zum Nahtverlauf zusammenstecke, so dass die Streifen genau aufeinander treffen.

Nach dem Stecken wende ich das Arbeitsstück und prüfe auch von unten, ob die Nadeln richtig stecken.

Der Vorteil, wenn die Nadeln senkrecht zur Naht stecken:
Die Nadeln können beim Nähen mit der Haushaltsmaschine  stecken bleiben  und Ober- und Unterstoff können sich beim Nähen nicht verschieben.

Voilà! Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Ergebnis zufrieden.

Ich freue mich auf noch hoffentlich viele schöne Sommertage im luftigen Rock und mache mich jetzt wieder an die Arbeit, damit der Schnitt schnell für euch fertig wird!

Verlinkt mit 12 colours of Handmande Fashion, RUMS

Liebe Grüße Rest

6 Comments

    1. Liebe Ingrid, vor lauter Schnitterstellung (ich glaube du weißt, wovon ich rede ) habe ich vergessen mich für deinen Kommentar zu bedanken, habe mich sehr gefreut.

    1. Liebe Stepie, im Eifer des Gefechts mit dem neuen Schnitt ist mir ganz entgangen, mich bei dir zu bedanken. Ich habe mich sehr über deinen Kommentar gefreut!
      LG Resa

  1. Sieht sehr süß aus, dein Rock! Und perfekt exakt genäht – wie aus dem Lehrbuch!
    Wirklich beeindruckend wie vielseitig ein Schnitt sein kann. Jede Version eine individuelle Kreation.
    Liebe Grüße
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*