Strampler und Body – ein Babygeschenk

Strampler und Body selbstegenäht

Die goße Zweijährige hat ein Schwesterchen bekommen – und passend zu ihrem Kleid, das ich hier vorgestellt habe, durfte ich für das Baby einen Strampler und einen Body nähen.

Body

 

Babybody – so süß und schnell genäht

Den Schnitt Schnabelinas Regenbogenbody gibt es als Freebook in 3 Varianten. Ich habe die dritte Variante mit dem geknöpften Halsausschnitt gewählt. Das sieht dann wie ein T-Shirt aus, wenn der Strampler oder auch nur ein Höschen drübergezogen wird. Mein erster Body – und ich hätte nicht gedacht, dass das so einfach zu nähen ist.

Strampler Strampelienchen

 

Und wie süß ist denn der selbstgenähte Strampler?

Genäht nach dem Strampelienchen von Pom&Pino. Da habe ich im Internet so viele sooo schöne Nähbeispiele gesehen, dass ich mir den Schnitt einfach kaufen musste. Die kleine Spitze habe ich noch in meiner Restekiste gefunden. Den Schnitt gibt es übrigens aus als Sommerversion mit kurzen Beinen und mit Knopfleiste für den schnellen Windelwechsel. Vielleicht muss ich noch erwähnen, dass ich das Rückenteil mit Naht statt im Stoffbruch gearbeitet habe, sonst hätte mein Stoff nicht gereicht.

strampler_angezogen

 

Und dann kam das Baby zu Besuch und ich durfe alles live sehen und ein paar Fotos machen.  🙂

gruesse_resa_2

 

 

 

Stoff von Hamburger Liebe aus der Kollektion Sweet Life
Schnitt: Strampelienchen von Pom&Pino

Verlinkt mit

creadienstag

Handmade on Tuesday

DienstagsDinge

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*