Stoffmasken

Behelfs-Mundschutz aus 100% Baumwolle für Erwachsene und Kinder.
Mit ausgewählten Stoffen individuell gefertigt.

Durch die Falten passt sich die Maske allen Gesichtsformen und Größen an.
– zweilagig mit Öffnung für einen Filter
– Gummiband mit Knoten individuell verstellbar
– mit Öffnung für einen Nasenbügel

Zeigt alle 4 Ergebnisse

Stoffmaske mit Falten für eine optimale Passform

Durch die Falten passt sich die Maske allen Gesichtsformen und Kopfgrößen an. Die Maske ist angenehm zu tragen und verrutscht nicht beim Sprechen.

Nasenbügel: noch besserer Halt und die Brille läuft nicht so schnell an

Wichtig ist, dass die Maske gut sitzt und gut abschließt. Bei Brillenträger kann es passieren, dass beim Tragen der Maske die Brille anläuft, wenn die warme Atemluft nach oben austritt. Etwas besser ist es, wenn die Maske eng an der Nase anliegt. Hilfreich ist ein Nasenbügel aus Metall, am besten ein Alustreifen.
Alle Masken haben am oberen Saum eine Öffnung zum Einschieben eines Alustreifens, der mit der Maske bestellt werden kann. Zum Waschen kann der Nasenbügel wieder entfernt werden.

Doppellagige Stoffmaske mit Einschub für Filter

Die Maske wird mit zwei Stofflagen genäht und ist oben offen, so dass du einen zusätzlichen Filter einlegen kannst.

Der Filter kann eine zusätzliche Stofflage oder ein anderes Filtermaterial sein, das du nach dem Tragen entsorgen kannst.

Mit Knoten verstellbares Gummiband

Mit 30 cm langen Gummibändern hat jeder die Möglichkeit, die Weite der Stoffmaske mit Knoten seiner Kopfweite anzupassen, sodass die Behelfsmaske optimal sitzt. Wer will, schneidet das überstehende Gummi am Knoten ab. Platziere den Knoten so, dass er unten am Ohr sitzt. So stört er nicht und ist kaum sichtbar.

Behelfsmaske – Community-Maske – Stoffmaske

Die genähte Stoffmaske ist kein medizinisches Produkt und entspricht nicht den Vorgaben für eine Mundschutzmaske gegen Corona-Viren. Sie ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt. Die genähte Maske ist weder zertifiziert, noch ist ihre Schutzwirkung nachgewiesen.
Die Behelfsmaske schützt dich nicht vor Viren. Die Community-Maske kann aber dazu beitragen, den Tröpfchenauswurf, z.B. beim Husten, zu reduzieren und damit kannst du andere schützen. Das Augenmerk einer Stoffmaske liegt also mehr im Fremdschutz als im Eigenschutz.
Zudem macht uns das Tragen der Maske bewusst, dass wir achtsam im Umgang mit uns und den anderen sein müssen. „Social distancing“ und die Einhaltung aller empfohlenen Hygienevorschriften sind oberstes Gebot.
Weitere Informationen zur Community-Maske und wie sich diese von medizinischen Mundschutzmasken unterscheidet, findest du auf der Internetseite des
>> Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte.

Der richtige Umgang mit den Stoffmasken

Ehe du die Maske aufsetzt, solltest du deine Hände gründlich mit Seife waschen. Ziehe zum Aufsetzen die Falten der Maske ganz auseinander, dann bedeckt die Maske Nase und Mund und reicht bis unter das Kinn. So schließt die Maske ringsum ab. Zum Auf- und Abnehmen fasst du die Maske nur an den Gummis an. Wenn möglich sollte eine gebrauchte Maske sofort gereinigt werden.

Sobald eine Maske durchfeuchtet ist, muss sie ausgetauscht werden.  Wer die Maske für einen ganzen Arbeitstag benötigt, sollte mindestens eine zusätzliche Maske zum Wechseln besitzen.

Stoffmasken waschen und desinfizieren

Zum richtigen Umgang gehört auch die Desinfektion nach dem Tragen. Folgende Methoden bieten sich an:

  1. Waschen in der Maschine bei mindestens 60 Grad. Dabei ist ein normales Vollwaschmittel ausreichend. Draht oder Nasenbügel sollten vor der Wäsche entfernt werden.
  2. Handwäsche: Niemand wird täglich eine 60 Grad-Wäsche für die Waschmaschine haben. Deshalb ist es sinnvoll, die Maske von Hand zu waschen. Dies kann in einem kleinen Kochtopf geschehen: Wasser zum Kochen bringen und dann die Maske mindestens 10 Minuten im heißen Wasser liegen lassen (Kochtopf abdecken). Oder die Maske in einem Topf mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher übergießen und Maske 10 Min liegen lassen. Danach Maske ausspülen und trocknen lassen.
  3. Auch heißes Bügeln tötet Viren ab. Dazu muss das Bügeleisen ganz heiß sein und der Stoff muss lange, auch im Bereich der Falten, erhitzt werden. Heißes Bügeln empfiehlt sich vor allem zusätzlich zur Wäsche.
  4. Auch 30 Minuten im heißen Backofen bei 70 Grad tötet angeblich Viren ab.

 

Zeigt alle 4 Ergebnisse