Näh dir ein Kissen mit selbstgemachter Paspel

In dieser kostenlosen Schritt- für Schritt-Anleitung zeige ich dir, wie du dir eine Kissenhülle mit Paspel nähen kannst. Du kannst die Paspel selber aus einem passenden Stoff und einer Kordel nähen oder eine fertige Paspel verwenden.  Du kannst das Kissen aber auch ganz einfach ohne Paspel nähen.

Maße des fertigen Kissens

  • Mein Kissen ist quadratisch.
  • Alle Maßangaben beziehen sich auf eine fertige Größe von 50 x 50 cm.  
  • Das Kissen hat auf der Rückseite einen Reißverschluss.

Du kannst das Kissen natürlich in jeder beliebigen Größe nähen, dann benötigst du entsprechend mehr oder weniger Stoff.

Material für das Paspelkissen

Stoff für die Kissenhülle: ca. 60 cm, mindesten 110 cm breit.

Paspel: Stoff ca. 10 cm, mindestens 110 cm breit und ca. 2,10 cm Kordel, 5mm stark
oder eine fertige Paspel

Reißverschluss: 40 cm Kunststoffreißverschluss, bzw. Enlosreißverschluss mit passendem Zipper.

Wenn dein Stoff gemustert ist und das Muster nach dem Zusammennähen passen soll, brauchst du mehr Stoff (1 x die Rapporthöhe).

Zuschnitt der Kissenhülle

Vorderes Kissenteil: Schneide ein Quadrat mit der Seitenlänge 52 cm zu (50 cm + 2 x 1cm Nahtzugabe). Bei großen Mustern finde ich es schön, wenn das Muster symmetrisch ausgerichtet ist. Ob das möglich ist, hängt auch von deiner Stoffmenge ab.

Rückwärtiges Kissenteil: eventuell auf den Musterverlauf achten!
Oberes Teil: 52 x 37cm​ (inklusive Nahtzugabe oben 1 cm, am RV 2cm, rechts und links je 1 cm)
Unteres Teil: 52 x 18cm​ (inklusive Nahtzugabe unten 1 cm, am RV 2cm, rechts und links je 1 cm)

Reißverschluss in Kissenbezug nähen

Bügle die Nahtzugabe an den Seiten, an welche der Reißverschluss genäht wird, um  2 cm um und klappe sie wieder auf.

Nähe das obere und untere rückwärtige Kissenteil rechts auf rechts aufeinander. Lass dabei mittig ca. 36 cm offen für den Reißverschluss.

Der Reißverschluss wird unter den offenen Schlitz genäht. Hier siehst du, wie das von der linken Seite aussieht.

Jetzt kannst du den Reißverschluss von rechts so unter den Schlitz stecken oder auch heften, dass die Zähnchen genau auf die Kante treffen. 

Oder du fixierst den Reißverschluss mit einem doppelseitigen Klebeband  (Stylfix von Farbenmix oder Wonder Tape von Snaply​).

Klebeband oben und unten auf die umgebügelte Nahtzugabe mit Druck aufkleben. 

Papierstreifen auf einer Seite des Schlitzes abziehen und den Reißverschluss mit Druck so fixieren, dass die Zähnchen mit der offenen Kante abschließen.

Dann auf der anderen Seite den Papiersteifen abziehen.

Rechte Stoffseite nach oben legen und Stoff mit Druck auf dem RV fixieren und zwar so, dass bei geschlossenem Reißverschluss die Kanten aneinander stoßen und das Muster aufeinander trifft.

Mit dem Reißverschluss-Füßchen im Abstand von ca. 6mm von der Kante den Reißverschluss einnähen.

Damit du am Zipper vorbeinähen kannst, hebst du den Nähfuß bei gesenkter Nadel und schiebst den Zipper hinter den Fuß. Fuß senken und weiternähen. Einmal um den Reißverschluss nähen.

Paspel selber nähen

Für die Paspel brauchst du einen 3cm breiten Stoffstreifen, der einmal um das Kissen reicht. Schneide dir über die entsprechende Stoffbreite 2 Streifen mit 3cm Breite zu, die zusammen ca 2,10m lang sind..

Streifen rechts auf rechts im rechten Winkel aufeinander legen und in der Diagonalen steppen. Eck abschneiden.

Nahtzugabe auseinander bügeln.

So sieht der zusammengenähte Streifen von rechts aus. 

​Stoff und Kordel bereit legen.

Stoffstreifen um die Kordel legen und zusammenstecken oder gleich zusammensteppen. Das geht am besten mit dem Reißverschluss-Füßchen mit dem du entlang der Kordel nähen kannst.

Fertige Paspel

Paspel um das Kissen nähen

Bei den folgenden Bildern habe ich eine anderen Paspel verwendet, damit der Nähvorgang auf den Fotos besser zu erkennen ist.

Nähe die Paspel rechts auf rechts auf das vordere Kissenteil. Ich habe unten links im Abstand von ca. 10 cm vom Eck begonnen. Lass dabei ca. 3cm lose überstehen.

Du kannst die Paspel zuerst auf das Kissenteil stecken oder auch ohne zu stecken nähen. Achte darauf, dass die Steppnaht auf der Paspelnaht verläuft. Nähe bis 1 cm vor dem Eck.

Hebe das Füßchen bei eigesteckter Nadel und zwicke mit der Schere die Nahtzugabe der Paspel bis kurz vor die Naht ein. Der Schnitt läuft genau senkrecht auf deine Nadel zu.

Dann kannst du die Paspel ums Eck legen und weiternähen. 

Hier siehst du, wie sich die Paspel ums Eck legt.

Nähe die Paspel bis auf wenige Zentimeter um das Kissenteil.

Trenne die Naht an der Paspel ein Stück auf, so dass du an die Kordel kommst.

Schneide die Kordel so zurück, dass diese genau auf das andere Kordelende stößt.

Jetzt klappst du den Stoff der Paspel wieder nach oben und schlägst diesen am Ende ca. einen Zentimeter nach innen.

Dann legst du das Ende um den noch losen Anfang der Paspel. Jetzt kannst du das letzte Stück noch an das Kissenteil steppen.

Paspelkissen fertig nähen

Letzte Schritte: vorderes Teil mit der Paspel auf das rückwärtige Teil mit dem Reißverschluss nähen.

Achtung: der Reißverschluss muss dazu ein Stück geöffnet sein.  Teile rechts auf rechts zusammenstecken...

... oder mit Klammern fixieren. Genau auf der ersten sichtbaren Naht wieder um das Kissen mit dem Reißverschlussfuß steppen.

Kissenhülle durch den offenen Reißverschluss wenden und ein Kissen damit überziehen.

Paspelkissen von vorne.

Paspelkissen von hinten. Da das Muster gut aufeinander passt, fällt der Reißverschluss gar nicht so sehr auf.

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

Der bunte Stoff hat heute richtig Laune gemacht. Gesehen habe ich diesen bei meinem Stoffladen vor Ort, birdsandbeesdesign.de. Ihr könnt den Stoff aber auch bestellen.

Endlich hat es mal nicht den ganzen Tag geregnet und sogar die Sonne kam ab und zu durch. Da musste ich das Wetter doch gleich für Fotos im Garten nutzen.

Liebe Grüße Rest

Verlinkt mit creadienstag und creadienstag freebies, Dienstagsdinge und Handmade on Tuesday

6 Comments

  1. Liebe Resa!
    Ich liebe deine cambagtessa. Ich liebe dieses tolle, wahnsinnig aufwändige, schöne Tutorial. Da steckt so viel Liebe zum Detail drin, tolle Fotos und so leicht zu verstehen… Ein riesengroßes Dankeschön dafür!!! You made my day!
    Liebe Grüße, Britta

    1. Liebe Britta,
      so ein schöner Kommentar, oh – da machst auf du mir eine riesige Freude. Ich kann’s einfach nicht lassen, das was ich mache auch zu beschreiben und dann wird plötzlich ein Tutorial draus 😉 Und natürlich hat das Nähen und Schreiben mal wieder viel, viel länger gedauert, als ich dachte. Aber diese Arbeit macht mir einfach Spaß: Schnitt ausdenken, nähen, fotografieren, schreiben.
      Vielen lieben Dank und liebe Grüße
      Resa

  2. Liebe Resa,
    vielen Dank für deine tolle Anleitung….jetzt habe ich es auch endlich mal kapiert wie man die Paspel legt um sie so richtig schön um die Ecke zu bekommen…tja jetzt brauch ich nur noch eine Kordel und dann kann es auch schon losgehen…dein Stoff sieht richtig klasse aus und das Bild aus dem grünen sieht auch nach Erholung pur aus! 🙂

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte

    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich würde mich sehr freuen, bald ein Kissen von dir zu sehen. Morgen soll das Wetter richtig gut werden, dann werde ich mich endlich mal bei Gartenarbeit erholen 😉 Und nebenher das Grün genießen.
      Liebe Grüße
      Resa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*