Bluse nähen – Passe verstürzen

Am Beispiel meiner zuletzt genähten Bluse möchte ich dir zeigen, wie eine Passe verstürzt wird.

Viele Blusen haben wie Herrenhemden eine Passe. Als Passe wird das Schnittmusterteil für den oberen Rücken bezeichnet, an den das Rückenteil meist mit Falten oder auch gekräuselt angenäht ist. Die Passe endet oft an der Schulternaht, kann aber auch etwas nach vorne geführt sein.

Die Passe sieht besonders schön aus, wenn das Muster senkrecht zum Fadenlauf von Vorder- und Rückenteil zugeschnitten wird. 

Passe verstürzen

Hochwertig verarbeitet Blusen haben meist eine verstürzte Passe. Dafür wird diese zweimal zugeschnitten und doppelt an Vorder- und Rückenteil genäht. Die Nahtzugabe verschwindet zwischen den beiden Passen und ist auch von innen nicht sichtbar. ( Im Bild oben rechts zu sehen.)

Als Besonderheit beschreibe ich hier die verstürzte Passe bei einer kragenlosen Bluse. Natürlich geht das auch bei einer Bluse mit Kragen.

So wird die verstürzte Passe genäht

Ich gehe dabei davon aus, dass  das Vorderteil vorbereitet ist. Das heißt, die vorderen Ausschnittkanten sollten bei einer kragenlosen Bluse bereits mit Belegen verstürzt oder eingefasst sein. Dabei ist es egal, ob deine Bluse vorne zum Öffnen ist oder aus einem Teil besteht.

1. Schritt: Eine Passe rechts auf rechts an das Rückenteil nähen

2. Schritt: Schulternähte der Passe an die Vorderteile nähen. Dabei bei einer kragenlosen Bluse die Nahtzugabe für den Halsausschnitt frei lassen.

3. Schritt:  Diesen Schritt musst du nur bei einer kragenlosen Bluse durchführen. Rückwärtigen Halsausschnitt mit dem zweiten Passenteil verstürzen. Dazu wird dieses entlang der Halsausschnittkante rechts auf rechts auf das erste Passenteil genäht. 

Schritt 4: Das zweite Passenteil auch auf die Schulternähte - rechts auf links - stecken.

Genau auf den ersten Schulternnähten nähen. Danach die Ecken zurückschneiden und die Rundung am Halsausschnitt bis kurz vor die Naht einschneiden.

Wenn du jetzt die Passe auf die rechte Seite wendest, liegt das Vorderteil genau zwischen den Passenteilen.

Schritt 5: Inneres Passenteil rechts auf links an das Rückenteil nähen
Dieser Schritt ist etwas verzwickt. Es geht aber ganz einfach, wenn du dich an die Anleitung hältst.

Lege die auf links gedrehte Bluse so wie abgebildet vor dich. Die innere Passe klappst du nach oben.

Jetzt rollst du die Bluse von unten soweit nach oben, bis du die Naht siehst,  mit der das erste Passenteil an das Rückenteil genäht wurde. 

Dann schnappst du die Passennaht (im Bild unten) und legst diese links auf rechts auf die zweite Passe (oben) und steckst diese fest. Vorder- und Rückenteile liegen jetzt zwischen den beiden Passen.

Die Passen werden aufeinander genäht, indem du  genau auf der ersten Naht steppst.  Jetzt kannst du die Bluse durch eine Seitenöffnung ziehen. 

Die innere Passe ist jetzt so auf die äußere Passe genäht, dass keine Nahtzugaben sichtbar sind. Jetzt kannst du die Bluse wie üblich fertig nähen: Seitennähte schließen, Ärmel einsetzen, usw. 

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

Liebe Grüße Rest

PS.: Wenn dir das Tutorial gefallen hat, würde ich mich wie immer über einen Kommentar freuen 🙂

verlinkt mit Dienstagsdinge,  creadienstag, HOT

14 Kommentare zu „Bluse nähen – Passe verstürzen“

  1. Hallo, deine Bluse gefällt mir so gut, dass ich mir auch den Schnitt bestellt und gestern eine Bluse zugeschnitten habe. Da binnich natürlich für dein tolles Tutorial sehr dankbar!
    LG Petra

  2. Magdalena Grawe

    Liebe Resa, deine Bluse sieht klasse aus und ich habe mir sofort auch den Schnitt bestellt und heute den Stoff zugeschnitten. Mit der Falte muss ich noch ein wenig experimentieren. Dein Tutorial zur Passe liest sich ganz wunderbar.
    LG Lena

    1. Liebe Lena,
      das freut mich ja, dass ich dich für die Bluse begeistern konnte. Sie ist wirklich sehr schön. Für die Falte findest du übrigens auch ein Foto in meinem Beitrag zu der Bluse. Das schaffst du schon 🙂
      Viel Spaß beim Nähen.
      Liebe Grüße
      Resa

  3. Ganz großes Kino und vielen herzlichen Dank!
    Du hast gerade mein Kleid gerettet ? und ich werde Dich lobend auf meinem bescheidenen Blog erwähnen.
    Liebe Grüße Katharina

  4. Rita Weiland

    Superlieben Dank für dieses Tutorial! Mit deiner Anleitung habe ich gestern meine erste verstürzte Passe genäht, es ist wunderbar exakt gelungen und ich bin ganz schön stolz auf „meine“ Lilly 🙂
    Sonnige Grüße
    Rita (*´◡`*)❀

  5. Antje Lehnhardt

    Danke für die gute Beschreibung. Ich habe es ausprobiert und es hat gleich beim 1. Mal alles super funktioniert.

  6. Großartig. Tolle Sache, ich liebe sauber verarbeitete Sachen. Danke für die tolle Anleitung. Meine nächste Bluse wird genau so genäht. LG Mandy

  7. Hallo Resa, deine ausführliche Anleitung hat mir (Nähanfängerin) bei einem Kleiderschnitt mit dieser Passe sehr geholfen. Jetzt hab ich es auch verstanden 😉
    Dankeschön

  8. Ich bin Anfängerin, und habe nach dem tollen Tutorial ein Kinderhemd für den kleinen meiner Cousine richtig gut hin bekommen (vorgesehen war laut Schnittmuster keine doppelte Passe, finde aber, dass das so schöner aussieht).
    Jetzt bräuchte ich noch ein Tutorial, wie man Ärmel dann richtig hübsch, wie bei Kaufhemden/Kaufblusen einsetzt.
    Habe überlegt, ob ich das mal mit französischer Naht ausprobieren soll, aber das war mir bei dem kleinen Kinderhemd zu friemelig.
    Vielen Dank für das tolle Tutorial!

    1. Liebe Julia, freut mich, dass die das Tutorial geholfen hat. Eine französiche Naht bei einer Armkugel habe ich auch noch nicht ausprobiert. Stelle es mir wegen den Rundungen nicht ganz einfach vor. Weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Nähen.
      Liebe Grüße Resa

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top