Gürtel aus Gurtband nähen

Ein Gürtel aus Gurtband ist ganz einfach zu nähen und ganz schnell fertig. Falls du ein schnelles DIY-Projekt suchst, bist du also hier genau richtig. Eigentlich wollte ich einen gelb gestreiften Gürtel, aber das Band war zu kurz. Und wie ihr seht, ist aus der Not ein ganz besonderer Gürtel, wie ihn nicht jeder hat, entstanden.

*Dieser Beitrag enthält Werbung*

Zuerst erkläre ich dir, wie du in nur 2 Schritten einen neuen Gürtel aus EINEM  Stück Gurtband nähst.

Weiter unten findest du eine Anleitung, wie du das Gurtband zusammensetzen kannst.

Übrigens: Hast du schon gesehen? Gürtel aus Gurtbänder trägt man zur Zeit überlang.

Als Material benötigst du ein Gurtband in deiner Gürtelweite + 20 bis + 40 cm. Zwei D-Ringe und optional ein Gurtbandende aus Metall.  D-Ringe und Gurtbandende sollten der Breite deines Gurtbandes entsprechen. Mein Gurtband ist ca. 4 cm breit

1. Schritt: Lege ein Gurtbandende um beide D-Ringe und schlage es doppelt ein. Mit zwei Nähten im Abstand von 1cm nähst du den Umschlag fest.

2. Schritt:  Für den Abschluss des offene n Endes gibt es verschiedene Möglichkeiten

3 Möglichkeiten für den Abschluss des Gurtbandes

1. Vorschlag: Umnähen
Schlage das Ende doppelt um, und nähe es fest (ohne Abbildung)

2. Vorschlag: Gurtbandende aus Metall

Lege das Metallstück über das Gurtbandende. Ich habe es mit meiner Zange für Gurtbandrohlinge zusammengedrückt.

3. Vorschlag: Kappe aus Snappap
Dazu benötigst du einen 6 x 3 cm breiten Snappap Rest. Am besten machst du deinen Steifen unter fließendem Wasser nass. In feuchtem Zustand lässt sich Snappap wesentlich leichter verarbeiten. 

Lege den Streifen der Länge nach doppelt und nähe die kurzen Seiten rechts auf rechts mit 1 cm Nahtzugabe zusammen.  Die Enden musst du gut verriegeln.  Schneide die Ecken diagonal zurück.

Dann wendest du die Kappe auf rechts und steckst sie über das Gurtbandende.  Jetzt musst du die Kappe nur noch nach Belieben feststeppen.

Wenn du dein Gurtband aus einem Stück genäht hast, bis du auch schon fertig!

Gurtbänder zusammensetzen

In meinem Vorrat habe ich zwei gestreifte Gurtbänder gefunden, die für sich alleine nicht lange genug für meinen Gürtel gewesen wären. Da kam mir die Idee, das Gurtband zusammenzusetzen. Aber rechts auf rechts zusammennähen kam nicht in Frage, das hätte einen dicken Knubbel ergeben. Ich wollte die Enden flach aneinander stoßen lassen. 

Folgendes Material benötigst du:

  • Festes Band, 10 x 2 cm
  • Streifen aus Snapapp: 10 x 3,5 cm
  • doppelseitiges Klebeband zum Nähen, z. B. Wondertape von Snaply

So wird's gemacht:

Klebe 2 Streifen Wondertape jeweils rechts und links der Mitte auf das kurze Band. 

Lege die Gurtenden auf das Band, so dass die Enden genau zusammenstoßen.

Schlage die Bandenden nach vorne um und die Enden übereinander.

Damit die Verbindung gut hält., habe ich das Band einmal ringsum und über Kreuz festgesteppt.

Für die schöne Abdeckung der Verbindung nähst du den Snappap-Steifen rechts auf rechts zusammen (Nahtzugabe knapp 1 cm). Wichtig: Enden sehr gut verriegeln. 

Schneide die Enden  der Nahtzugabe diagonal zurück. Falls noch nicht geschehen, machst du  jetzt das Snappap nass, so kannst du es leichter auf rechts wenden.

Der so entstandene Ring wird über das Gurtband geschoben. Achte darauf, dass die Naht auf der rückwärtigen Seite mittig zu liegen kommt. Die Nahtzugaben liegen auseinander.

Im letzten Schritt steppst du das Snappap ringsum schmalkantig und im Abstand von einem 3/4 cm ab.


Genäht habe ich meinen Gürtel für meine "Cambag Tessa Gürteltasche". Den Schnitt für das Täschchen kannst du bald kaufen, momentan läuft noch das Probenähen.  Aber auch ohne Tasche mag ich den Gürtel sehr, versprüht er doch tolle Sommerlaune.

Liebe Grüße Rest

Material: Gestreiftes Gurtband aus meinem Vorrat
Snappap-Reste, D-Ringe und Gurtbandenden von Snaply

2 Comments

  1. Hey : )vielen dank! Kannst du mir sagen, wo man so ein »festes Band« bekommt? Ich spreche von dem weißen, mit dem Du die Gurtbänder vernäht hast. Danke!

    1. Hallo Andre, vielen Dank! Leider kann ich dir gar nicht sagen, wo ich das Band her habe. Aber in einem Kurzwaren-Geschäft findest du so etwas bestimmt.
      Liebe Grüße
      Resa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*