Schnittmuster E-Book ausdrucken und kleben

Vielleicht überlegst du dir, eines meiner E-Books zu kaufen. Aber du hast keine so rechte Vorstellungen, was was dich da erwartet

Hier erfährst du:

  • was das E-Book beinhaltet
  • auf was du beim Ausdruck achten musst
  • wie meine Schnittmuster aufgebaut sind
  • und wie du diese ganz schnell zusammenkleben kannst

E-Book im Shop kaufen

Wenn du dir ein E-Book in meinem Shop shop.crearesa.de gekauft hast, kannst du es sofort nach der Bezahlung herunterladen. Bei PayPal-Zahlung also sofort nach dem Abschluss des Bestellvorgangs, bei  Vorauskasse nach Zahlungseingang.

Du erhältst vom Shop eine automatisch generierte E-Mail mit folgendem Betreff:

Deine Bestellung bei creaResa - schöne Sachen selber machen vom xx. xx. xxxx wurde fertiggestellt – lade deine Dateien herunter

In dieser E-Mail ist ein Link, mit dem du eine Datei herunterladen kannst:

Dateiformat des E-Books

Die Datei, die du herunterlädst kann entweder eine PDF-Datei oder eine ZIP-Datei sein.

ZIP: Eine Zip-Datei ist eine Datei, in der mehrere Dateien zu einem Paket geschnürt und komprimiert sind. Mit Klick auf die Zip-Datei wird diese entpackt. Das heißt, du hast nach dem Entpacken einen Ordner vorliegen, in dem verschiedene Dateien liegen. Das kann z.B. eine PDF-Datei mit der Anleitung und eine PDF-Datei mit dem Schnittmuster sein. Die Anzahl der Dateien kann von Schnittmuster zu Schnittmuster variieren.

PDF: Wenn der Downlaod aus nur einer PDF-Datei besteht, dann sind alle Informationen zum Schnittmuster, also Anleitung und Schnittmuster, in dieser Datei enthalten. Zum Lesen einer PDF-Datei benötigst du den Acrobat-Reader, den es kostenlos im Internet zum Download gibt. Im Normalfall ist er bereits auf deinem PC installiert.

Inhalt des Schnittmuster-E-Books

Meine E-Books beinhalten:

  1. Anleitung
    Materialverbrauch, Übersicht über Schnittteile, Zuschneidepläne, Ausführliche Beschreibung des Nähvorgangs mit vielen Fotos. Anhang mit Tipps.
  2. Designbeispiele
    Hier findest du viele Fotos mit Ergebnissen aus dem Probenähen.
  3. Schnittmuster
    Alle E-Books enthalten das Schnittmuster auf DIN-A-4 Seiten, die du ausdrucken kannst und zusammenkleben musst.
    Zusätzlich, vor allem bei großen Schnitten, kann noch eine DIN-A-0 Datei dabei sein. Den Druck  kannst z.B. bei einer Online-Druckerei in Auftrag geben, die das Schnittmuster plottet und dir auf dem Postweg zuschickt. Das ist sehr bequem, da das Kleben entfällt. Nachteil: du musst dich mit dem Nähen noch etwas gedulden und der Schnittmuster-Ausdruck kostet noch zusätzlich etwas.

Schnittmuster selber auf DIN-A-4 Seiten ausdrucken

Drucke nur die Seiten des E-Books aus, die du auch wirklich brauchst.

Achte beim Ausdrucken des Schnittmusters darauf, dass du dieses in der „tatsächlichen Größe“ ausdruckst und nicht skalierst (100% und ohne Seitenanpassung). 

Miss auf deinem Ausdruck das Kontroll-Quadrat mit einem Lineal nach. Wenn dieses genau so groß wie angegeben ist, stimmt dein Ausdruck.

Aufbau des Schnittmusters

Alle DIN-A-4 Seiten sind mit einer Kombination aus Ziffer und Buchstabe gekennzeichnet.  

Die Seiten werden im Querformat aneinander gereiht. Von links nach rechts die Buchstaben A bis C, von oben nach unten die Ziffern 1 bis maximal 6. 

Das Schnittmuster enthält nur die Seiten, auf denen auch Schnittmusterteile abgedruckt sind. Die Seiten 5A und 5B sind im obigen Beispiel nicht im Ausdruck enthalten.

Schnittmuster zusammenkleben

Die Schnittmusterteile liegen so auf den Seiten, dass möglichst wenig geklebt werden muss. Bei kleinen Taschen passen einzelne Teile oft auf eine DIN-A-4 Seite, so dass das Zusammenkleben entfällt.

Am Beispiel meines Turbeutels Resa siehst du, dass nur die 9 Seiten 1A bis 3C und dann noch die Seiten 4C und 5C zusammengeklebt werden müssen. Auf den Seiten 4A und 4B sind Schnittteile, die kleiner als die DIN-A-4 Seite sind.

Welche Seiten du kleben musst, ist immer in der Anleitung beschrieben.

Das Schnittmuster auf den DIN-A-4 Seiten überlappt ringsum um 1 cm, da die Drucker nicht bis an den Rand drucken können. Die Seiten müssen so aneinander geklebt werden, dass die Linien (1cm vom Rand entfernt) und die Markierungsdreiecke aufeinander zu liegen kommen.

Arbeite beim Zusammenkleben von links nach rechts und von oben nach unten.

Ich klebe am liebsten mit einem Foto-Kleberoller. Da muss ich keine Angst habe, dass Klebstoff auf der Unterlage landet. Überschüssiger Klebestoff lässt sich ganz einfach abrubbeln.

Los geht's: Blatt 1B wird auf Blatt 1A geklebt. Dazu schneidest du bei Blatt 1B an der anstoßenden Seite den nicht bedruckten Streifen ab. Schneide nicht bis zur Linie zurück!

Die Ecken schneidest du diagonal zurück, so dass die Schnittpunkte der senkrechten und waagrechten Randlinien abgeschnitten sind.

Jetzt klebst du Blatt 1B so auf 1A, dass die senkrechten und waagrechten Linien an den Ecken genau aufeinander treffen. Die Markierungsdreiecke treffen dabei automatisch aufeinander.

Als nächstes klebst du auf die gleiche Weise Blatt 1C auf Blatt 1B.

Weiter geht es mit der Reihe 2. Wieder musst du bei der anstoßenden Seite, in diesem Fall oben, den nicht bedruckten Streifen und die Ecken abschneiden.

Auch hier Blatt 2A so auf 1A kleben, dass die Randlinien genau aufeinander treffen.

Beim nächsten Blatt muss der obere und der linke Rand zurück geschnitten werden.

So arbeitest du weiter, bis alle Teile aneinander geklebt sind.

Wichtig ist, das immer alle Randlinien genau aufeinander treffen.

Alle Blätter sind zusammengeklebt.

Jetzt kannst du die Schnittmusterteile entlang der äußeren Linien ausschneiden. 

Ob die Schittmusterteile die Nahtzugabe beinhalten, entnimmst du dem jeweiligen Schnittmuster. 

Das Turnbeutel-Schnittmuster enthält wie alle meine Taschenschnittmuster bereits die Nahtzugabe! 

Schnittmuster für Kleidung enthalten dagegen in den meisten Fällen keine Nahtzugabe!

Ich denke, mit dieser Anleitung kann nichts mehr schiefgehen und du kannst mit dem Zuschnitt deines Nähprojektes starten.

Liebe Grüße Rest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*