Gürteltasche aus Mirror Fabric

*Werbung*
Letztes Wochenende war ich mit anderen Bloggerinnen bei Snaply zu SnaplyBackstage eingeladen. Schon im Frühjahr flog die Einladung ins Haus und ich habe mich riesig gefreut. Ein tolle Gelegenheit die Macher von Snaply und andere Bloggerinnen endlich persönlich kennenzulernen.

Ihr kennt den Snaply-Onlineshop? Wer Taschen näht, kommt daran nicht vorbei: Der Shop bietet eine große Auswahl an Taschenzubehör, Kunstleder, SnapPap, Stoffen und anderem Nähzubehör und so blieb es nicht aus, dass Snaply mir schon vor längerer Zeit eine Kooperation angeboten hat. Das Snaply Taschenzubehör passt einfach super zu meinen Taschenschnitten und ich kann dieses aus wirklicher Überzeugung weiterempfehlen.

Und natürlich habe ich mir überlegt, welche Taschen ich zu diesem Event mitnehme.

Gefragt war eine Tasche, mit der das Smartphone immer griffbereit ist:  also entweder eine kleine "Cambag Tessa" zum umhängen oder eine Bauchtasche - oder einfach zwei Taschen in einer? Genau - das war die Lösung.

Mirror Fabric - Spiegelstoff

Auf den letzten Drücker habe ich mir deshalb noch diese "Cambag Tessa Gürteltasche" genäht. Der Hingucker ist ganz klar der Stoff: Mirror Fabric, auch von Snaply.

Der Spiegelstoff ist etwas fester als anderes Kunstleder. Deshalb habe ich für den äußeren Rand ein schlichtes silbernes Kunstleder gewählt. 

Als der Stoff dann zugeschnitten war, hatte ich Bedenken, ob meine Maschine damit überhaupt klar kommen wird.
Deshalb habe ich vorher auf Stoffresten die Naht getestet. Mit dem Stofftransport gab es keine Schwierigkeiten. Um eine schöne Naht zu erhalten, musste ich noch verschiedene Nadeln ausprobieren und ein bisschen an der Spannung herumspielen. Genäht habe ich dann mit einer relativ großen Universal-Nadel.

Mein Tipp: Testet auch das Absteppen der Naht an einem Probestück!
Falls ihr auftrennen müsst, bleiben nämlich die unschönen Einstichstellen im Mirrorfabric sichtbar.


Damit ich die Tasche auch umhängen kann, habe ich ganz schmale D-Ringe mit einem schwarzen Band in die Seitenteile mit eingenäht. Vielleicht gibt es auch diese kleinen D-Ringe bald im Snaply-Onlineshop, denn Snaply hat immer ein offenes Ohr für die Wünsche der Näherinnen.

Einmal Gürteltasche

Einmal Umhängetasche

Hier seht ihr mein Outfit für die Abendveranstaltung: Schlichtes Shirt aus Glitzer-Jersey kombiniert mit einer (noch) gekauften schwarzen Culotte.  Inzwischen habe ich schon sehr viele selbstgenähte Outfits im Schrank, aber an eine Hose habe ich mich noch nicht gewagt. Näht ihr euch auch Hosen selber?

Hier eines meiner ersten Fotos: Der Spiegelstoff lässt sich zwar leicht nähen, aber gar nicht so leicht fotografieren. Fotografiert auf unserem Balkon spiegelt sich hier das Hausdach und der blaue Himmel in der Tasche. 

Die nächsten Projekte aus Spielstoff werden Kosmetiktäschchen sein. Ob der Spiegel zum Nachziehen des Lippenstiftes ausreicht?

Vom Snaply-Treffen berichte ich demnächst in einem eigenen Beitrag.

Liebe Grüße Rest

Verlinkt mit den Linkpartys: Du für dich am Donnerstag und ​Sew La La

Stoffe und Nähzutaten:
Mirrorfabric, Kunstleder Colour silber glänzend, Metallisierte Reißverschlüsse, Zipper von Snaply
Baumwollfutter aus meiner Restekiste

Schnittmuster: Cambag Tessa Gürteltasche - in meinem Shop erhältlich

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*