Tasche aus Leder statt aus Stoff nähen – worauf du achten musst

*Werbung* Hast du Lust eine richtig hochwertige Tasche aus Leder selber zu nähen? Als ich den Lederzuschnitt von Snaply in der Hand hatte, war mir sofort klar, dass daraus eine Cambag Tessa werden muss. Und jetzt bin ich mega verliebt in das Ergebnis.  Im folgenden Tutorial habe ich alles für dich aufgeschrieben, was es zu beachten gibt.

Tasche aus Leder - was musst du beim Zuschnitt und beim Nähen beachten?

In einem anderen Post habe ich bereits über meine Erfahrung beim Vernähen von Leder berichtet. Aus dem "Leder Glatt" von Snaply hatte ich eine Crossbody Bag genäht.

Heute geht es um die Cambag Tessa in Größe 2  aus dem "Leder Vintage" in der Farbe Coral. Das Schnittmuster für die zeitlose Handtasche findest du in meinem Shop.
>> Schnittmuster im Shop ansehen

Das Leder Vintage ist ein weiches Leder und hat eine ideale Stärke von ca. 1mm für die Cambag Tessa. Es lässt sich sowohl offenkantig als auch rechts auf rechts zusammennähen. Beides kommt bei dieser Tasche zur Anwendung.

Der Lederzuschnitt von Snaply misst 45 x 34 cm und reicht genau für eine Cambag in Größe 2 ohne Träger. Es verbleibt sogar noch ein Lederrest um Garn, Nadel und Fadenspannung beim Nähen durch mehrere Lagen auszutesten. Das solltest du auf jeden Fall machen, bevor du loslegst.

Achtung - bevor du zuschneidest musst du die Schnittmusterteile anpassen. Beim Nähen von Leder kannst du nämlich an mehreren Stellen auf die Nahtzugabe verzichten.

Schnittmusterteile für die Ledertasche anpassen

Aus Stoff oder auch dünnem Kunstleder wird die Cambag Tessa so genäht, dass alle Nähte verstürzt sind. Es gibt keine offenen Kanten. Das hat aber den Nachteil, dass an bestimmten Stellen durch richtig viel Stoff bzw. Leder genäht werden muss.  An den Laschen kommen da nach Anleitung acht Stofflagen zusammen. Bei einer Lederstärke von ca. 1 mm sind das 0,8 cm und da streikt so manche Haushaltsmaschine. Deshalb ist eine offenkantige Verarbeitung an möglichst vielen Stellen die Lösung. Offenkantig bedeutet, dass man nach dem Nähen die Kante des Leders noch sieht und keine Nahtzugabe angeschnitten wird.

Reißverschluss offenkantig einnähen - Zuschnitt ohne Nahtzugabe

Die oberen Seitenstreifen werden ohne Nahtzugabe direkt an den Reißverschluss genäht. Dazu musst du überlegen, wieviel vom Reißverschluss sichtbar sein soll. Laut Schnittmuster sind es 1,5 cm. Da mein Reißverschluss eine Kontrastfarbe zum Leder hat, finde ich es edler, wenn nur 1 cm sichtbar ist.

Deshalb habe ich beim oberen Streifen die Nahtzugabe, die zum Reißverschluss hin zeigt, bis auf 0,25 cm gekürzt. 

Legt man jetzt den Reißverschluss so zwischen die Streifen, dass vom Reißverschluss 1 cm sichtbar ist, hat man die gewünschte Breite für den äußeren Rand.

Achtung: dies gilt nicht für den Zuschnitt des Futters. Das musst du mit den üblichen Nahtzugaben zuschneiden.

Äußeren Ring offenkantig zusammennähen - Schnittmuster anpassen

Weitere Stellen, an denen das Leder nicht rechts auf rechts zusammengenäht wird, sondern nur aufeinander genäht wird, sind an der Seite der Tasche und am Boden.

Der seitliche Einsatz wird auf das obere Teil mit dem Reißverschluss genäht. Deshalb musst du das Schnittmusterteil C an der Seite mit der Lasche OHNE NAHTZUGABE zuschneiden. Den Boden schneidest du an beiden kurzen Seiten auch ohne Nahtzugabe zu. Dieser wird auf die Nahtzugabe der Seitenteile genäht. (Die rot schraffierten Flächen zum Zuschnitt wegklappen!)

An allen Schnittteilen, bei denen nach dem Nähen die Kante sichtbar ist, musst du vorsichtig die Lederfussel von der linken Lederseite aus abschneiden. 


Reißverschlussfach in Leder nähen

Auch die Außentasche an der Ledertasche kannst du offenkantig  nähen. Die Anleitung dafür findest du in meinem Blogbeitrag "Innentaschen und Außentaschen mit Reißverschluss nähen - für Anfänger und Fortgeschrittene".

Zur Vorbereitung schneidest du einen nur 1 cm breiten Schlitz für den Reißverschluss aus deinem Schnittmuster aus.

Übertrage den Schlitz auf das Leder und schneide den Schlitz aus, am besten mit Hilfe eines Cutters oder vorsichtig mit Rollschneider und Schere.

Passe das Schnittmuster für den Taschenbeutel folgendermaßen an: Lege den Reißverschluss wie eingezeichnet auf das Schnittmuster. Die Raupe trifft auf den Mittellinie des Schlitzes. Schneide oben den überstehenden Teil des Schnittmusters ab. 

Schneide den Taschenbeutel zwei mal aus Futterstoff zu. Ein Teil wird um 1,5 cm gekürzt.

Die nächsten Schritte für die Außentasche sind im Tutorial "Tasche mit Reißverschluss in Leder nähen - offenkantige Verarbeitung" genau erklärt.


Tasche aus Leder fertig nähen - Laschen für D-Ringe

Meinen ursprünglichen Plan, die kleinen D-Ringe, die mit der Taschenkette geliefert werden, zu verwenden, habe ich an dieser Stelle verworfen. Das Leder ist zu dick um es zusammen und dann noch um die D-Ringe zu legen. Auch die Alternative, das einfache Leder mit einem Baumwollband zu unterlegen (rechts) erschien mir nicht stabil genug.

Deshalb habe ich mich für die 25mm breiten Karabiner entschieden. Die Laschen aus Leder habe ich 2,6 cm breit und 5 cm lang zugeschnitten. Unterlegt habe ich das Leder mit einem 25 mm breiten Gurtband. Du kannst für die Laschen natürlich auch nur ein Gurtband verwenden. Ob meine Maschine über die 4 Lagen Leder und 2 Lagen Gurtband nähen kann, habe ich vorher mit einem Lederrest ausprobiert.

Die Laschen mit den D-Ringen habe ich mit ein paar Stichen am oberen Streifen fixiert.

Die Seitenteile werden links auf rechts auf den oberen Streifen genäht. Auch der Boden wird links auf rechts auf die Seitenteile genäht. Die Teile überlappen dabei immer genau um die Nahtzugabe von 1 cm.

Um mit der Maschine gut über den Höhenunterschied an der Lasche zu kommen, habe ich das Füßchen mit einer Höhenausgleichsplatte unterlegt. Falls du so etwas nicht besitzt, leistet auch ein Päckchen Maschinennadeln gute Dienste.

Im nächsten Schritt wird der geschlossene Ring rechts auf rechts an die Seitenteile der Ledertasche genäht und die Tasche wird wie in der Anleitung beschrieben fertiggestellt.

Die Taschenkette macht die Cambag Tessa perfekt. Alternativ könnte ich mir auch ein schönes Gurtband vorstellen. Viele Ideen für austauschbare Taschenträger findest du hier auf meinem Blog.

Konnte ich dich für eine Handtasche aus echtem Leder begeistern?  Unten findest du eine Liste der Materialien und der nützlichen Helferlein.

Das Schnittmuster für die Cambag Tessa in Größe 1 und 2 findest zu hier in meinem Shop. Ich könnte mir auch gut eine große Cambag Tessa mit Seitenteilen aus Leder und einem Außenring aus Stoff vorstellen.

Liebe Grüße Rest

Alle Materialien kannst du im Snaply-Shop*  bestellen:

Für die Tasche

>> zum Snaply Einkaufszettel

Oder Materialien einzeln ansehen:

Leder Vintagemetallisierter Reißverschluss, Zipper,
Taschenkette, D-Ringe
gewebter Baumwollstoff für das Futter

Helfer: Wondertape

Snaply Nähkram Banner

Dieser Beitrag wurde von Snaply gesponsert.

1 Kommentar zu „Tasche aus Leder statt aus Stoff nähen – worauf du achten musst“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top