Handytasche Lilly – Kunstleder offenkantig verarbeiten

*Werbung* Heute möchte ich euch noch zwei Kunstleder-Taschen zeigen, die den Taschen aus echtem Leder in nichts nachstehen.

Genäht habe ich die "Handytasche Lilly" in Größe 2 in offenkantiger Verarbeitung (Modell Ledertasche). Beide Taschen haben auf der Rückseite ein Reißverschlussfach bekommen, wie es beim Modell "Stofftasche" beschrieben wird. 

Das Schnittmuster kannst du >> hier in meinem Shop kaufen.

Material für die Handytaschen

Beide Handytaschen wurden aus weichem Kunstleder genäht. Die silberne Tasche hat eine Klappe aus Snappap Effect bekommen, das mit dem Kunstleder Rocks gedoppelt wurde. 

Tipp: Offene Kanten des Kunstleders anmalen

Das silberne Kunstleder hat eine weiße Innenseite, die bei offenkantiger Verarbeitung sichtbar ist.  Weil mir das gar nicht gut gefällt, kam ich auf die Idee, die Kanten zu färben. Dazu habe ich einen silbernen Lackstift verwendet und die Kante von der linken Seite aus angemalt. 

Oben siehst du die Schnittkanten ohne und mit Farbe. Gefärbt sieht es doch gleich viel besser aus.

Die Kante der Klappe habe ich genauso gefärbt und das Ergebnis gefällt mir sehr gut.

Das schwarze Täschchen wurde aus dem "Kunstleder Used" genäht. Das Kunstleder hat einen Wildleder-Charakter und -  für meine Zwecke ganz praktisch -  eine schwarze Rückseite. Deshalb habe ich hier auf ein Anmalen der Kanten verzichtet.

Taschenkette wird mit D-Ringen geliefert

Als Träger dient bei diesem Täschchen eine Taschenkette (6 mm breit) von Snaply. Das Schöne an der Taschenkette mit edlen Karabinern ist, dass auch kleine passende D-Ringen mitgeliefert werden. Die D-Ringe haben einen Durchlass von 12 mm. Dazu musste ich nur die Laschen, die auf D-Ringe mit 15 mm Breite ausgelegt sind, etwas schmäler zuschneiden. 

Auch diese Handytasche hat auf der Rückseite ein Reißverschlussfach, wie es im Schnittmuster für das Modell "Stofftasche" beschrieben wird.

Zum ersten mal habe die die schmalen metallisierten Reißverschlüsse von Snaply vernäht. Die Raupe hat eine Breite von 4mm. Das ist völlig ausreichend für so ein kleines Reißverschlussfach auf der Rückseite der Handytasche. 

Als Futter für die Taschen eignet sich fast jeder dünne Stoff. Da das Futter mit Vlieseline verstärkt wird, bekommt auch ein flutschiger Stoff (wie hier die Viskose) oder  ein leicht dehnbarer Stoff genügend Halt. 

Auch im Futter hat die Handytasche noch ein praktisches Steckfach, z.B.  für eine Scheckkarte.

Wer will, kann durch die D-Ringe auch eine Kordel ziehen.

Liebe Grüße Rest

Schnittmuster >> Handytasche Lilly

Weiter Beiträge zur Handytasche Lilly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*